Der Mensch im Mittelpunkt
RAUM & ZEIT NUR FÜR SIE

Coaching bedeutet professionelle, lösungsorientierte (Prozess-) Beratung. Entweder zur Ziel­fin­dung, Leistungssteigerung, Problemlösung oder zur persönlichen Weiter­entwicklung - und versteht sich als pragmatische Hilfe zur Selbsthilfe.

Im Gegensatz zur Psychotherapie gilt Coaching als Format, wo es um die Klärung von Fragen & Problemen im beruflichen und privaten Alltag geht, die nicht im medizinischen Sinne krankheitsrelevant sind.
 

Als umfassend ausgebildeter und verbandszertifizierter Seniorcoach & Lehrcoach des Deutschen Coachingverbandes e.V. (DCV) unterstütze ich seit 2004 meine Klienten engagiert und professionell sowohl im beruflichen, als auch im privaten Bereich. 


Durch intensive Gespräche, effektive Übungen und Input aus verschiedenen seriösen psychologischen Ansätzen erhalten meine Coaching - Kunden mehr Klarheit bei ihren Zielsetzungen, bzw. Entscheidungen, agieren erfolgreicher sowie souveräner und verbessern ihre Lebensqualität.




Meine Arbeit ist nicht nur durch ein breites Spektrum wirkungsvoller, seriöser psychologischer Methoden, Konzepte und Techniken gekennzeichnet, sondern vor allem durch eine konsequente ziel- und ergebnisorientierte systemische Vorgehensweise. Schnelle, effiziente Unterstützung, Empathie, Respekt und Humor sind die charakteristischen Merkmale meiner Coachings.

Im Rahmen eines für Privatkunden unverbindlichen Vorgespräches wird das persönliche Thema identifiziert, eingeordnet und ein Überblick über einen möglichen Coaching-Fahrplan (Inhalte, Methoden) sowie Modalitäten gegeben.




Der Ansatz eines gedanklich-emotionalen Verhaltenscoachings kombiniert pragmatische Zukunftsorientierung
und Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie


Coaching ist im Gegensatz zu den meisten therapeutischen Ansätzen per se lösungsorientiert. Das heißt, es geht nicht darum, umfangreiche Ursachen - und Problemanalysen in der Vergangenheit zu betreiben und tiefergehende Probleme zu lösen. Ziel ist es, die Klienten schnell, bzw. pragmatisch bei ihren Fragestellungen, wie z. B. neuen beruflichen Rollen, dem Ausbau und der Weiterentwicklung ihrer persönlichen Ressourcen und Handlungskompetenzen zu unterstützen.

Mitunter wird zu Beginn eines Coachingprozesses deutlich, dass geschilderte problematische Themen, bzw. Fragestellungen eines Klienten auf tiefer gehende sog. dysfunktionale mentale Denk- und Gefühlsmuster zurückzuführen sind und ein Verändern von - durchaus subjektiv als belastend wahrgenommenen - Symptomen lediglich „kosmetisch“ und nicht von Dauer wirken würde. Dann empfiehlt sich ein explizit therapeutisches (KVT - basiertes) Vorgehen, welches von Beginn an auf die Problemursachen fokussiert, diese analysiert und konsequent in einem längeren Prozess von mindestens zwanzig Sitzungen bearbeitet und löst.



Bereiche Lifecoaching und Businesscoaching
TYPISCHE COACHING­THEMEN UND –ANLÄSSE

Die Themen und Anliegen meiner Klienten sind äußerst vielfältig und stammen sowohl aus dem beruflichen als auch privaten Kontext. Typische Coachingthemen und -Anlässe von Führungs-und Fachkräften in meiner sechzehnjährigen Coachingpraxis:


  • Krisenintervention: Schnelle & effektive Unterstützung bei Krisen
  • Persönliche Motivations-, Werte- und Sinnklärung - was ist Ihnen wirklich wichtig?
  • Berufliche (Neu-) Orientierung und Karriereplanung
  • Reflektieren und entwickeln von persönlichen Lebenszielen
  • Rollen - Reflexion: Eigene Vorstellungen vs Außen-Erwartungen, neue/alte Rollen - Veränderungsbedarf?
  • Älter werden als Chance: Auf zu neuen Ufern!
  • Umgang mit belastenden Veränderungen im beruflichen/privaten Kontext
  • Individuelle Bewerbungsstrategien
  • Strategische und operative Führungsarbeit auf verschiedenen Führungsebenen
  • Entwicklung und Ausbau von agilen Führungskompetenzen
  • Onboarding für Top-Executives: Die ersten 100 Tage im Business
  • Changemanagement/Organisationsentwicklung



  • Ausbau/Erweiterung von sozialen- und kommunikativen Kompetenzen - z.B. beim Umgang mit Konflikten
  • Effektives Zeit- und Selbstmanagement: mehr Zeit für das Wesentliche
  • Stärkung von Selbstbewusstsein und Authentizität
  • Entscheidungsfindung für berufliche und private Fragestellungen
  • Persönlichkeitsentwicklung: Agiles Mindset für die „VUKA – Welt“
  • Konstruktiver Umgang mit negativen Gefühlen wie Ärger, Frustration, Selbstzweifel, Angst, Trauer
  • Bewältigung von akuten emotionalen Krisensituationen
  • Auflösen innerer Ambivalenzen und Blockaden (z.B. beim Thema “Akquisition/Vertrieb”, Reden halten oder Präsentieren)
  • Lampenfieber bei Vorträgen und Auftritten
  • "Aufschieberitis"/ Prokrastination (endlich) loswerden
  • "Burn Out" und Resilienz: Erschöpfung vermeiden, Kraftquellen aktivieren und in Balance bleiben, bzw. wieder kommen
  • Work-Life-Balance: Lebensziele und Zeit-/Energieverteilung im Gleichgewicht zwischen beruflichen und privaten Rollen
  • Stressmanagement/Stressimmunisierung - Stressoren & eigene Stressverstärker erkennen, neutralisieren, ausschalten, Selbstregulierung verbessern
  • Teamführung und Teamentwicklung
  • Outplacement - auf zum neuen Job, der zu Ihnen passt!



Kann Coaching helfen, problematische Verhaltensmuster zu verändern?

Im Kern geht es beim Coaching um persönliche Veränderungen, bzw. Weiterentwicklung . Dies kann (und sollte) auf verschiedenen Ebenen ansetzen: mental (gedanklich und emotional) und auf der Verhaltensebene. Für die meisten Menschen ist es eine echte Herausforderung, die eigene Komfortzone zu verlassen und als problematisch erachtete Verhaltensmuster zu verändern: Diese sind in der Regel sehr gut neurologisch gebahnt, verankert und laufen automatisiert ab.

Die Veränderung problematischer Muster erfordert einiges an Aufmerksamkeit, professioneller psychologischer Methodik, Beharrlichkeit und Zeit - ist jedoch möglich. Die Erfolgschancen sind je nach Thematik und Persönlichkeit unterschiedlich. Bei tiefer gehenden, bzw. länger anhaltenden Problemen empfiehlt sich vor allem eine Kognitive Verhaltenstherapie.